Es ist Heurigenzeit!
Close
Menü
Weine zum Geniessen.
LAGENWEINE
Braunsberg und Spitzerberg
Diese Lagen haben es mir angetan - zwei der spannendsten Lagen von Carnuntum. Meine Vorstellung von spannenden, authentischen Weinen und von kühler Finesse, lassen sich an diesen beiden Hängen am besten verwirklichen. Genau diese Weine mache und mag ich am liebsten.
Die große Liebe Blaufränkisch spiegelt das besondere Terroir der Berge perfekt wider, ist elegant und vielschichtig.

ORTSWEINE
Hainburg und Prellenkirchen
Hainburg – ein Ort, wo neben meinen Reben auch meine eigene Geschichte wurzelt: der Beginn von Michaela Riedmüller Weinen. Ein sandig-lehmiges Terroir, das von der Luftfeuchtigkeit der Donau unterstützt, diesem Wein seine Besonderheit verleiht. Das ist meine Heimat Hainburg für mich.
Vor über 25 Jahren haben meine Eltern zum ersten Mal Trauben aus Prellenkirchen in unseren Keller in Hainburg übernommen. Damals rein Blaufränkisch – bis wir erkannten, dass auch Grüner Veltliner diesen kalkreichen Boden liebt.
Gebietsweine
Down to eath
Bodenständige Dinge
Ein Name der passender nicht sein könnte. Es war der Beginn meiner eigenen Reise – der Antrieb dafür, mein „eigenes bodenständiges Ding" zu machen. Die „Down to Earth"- Serie steht für unfiltrierte, maischevergorene, im Holzfass gereifte authentische Weine.
Ried BRAUNSBERG
Österreichs letzter Berg. Ein Kalkstock mit einer Höhe von 342m über dem Meerespiegel. Geologisch gesehen gehört der Braunsberg zu den kleinen Karpaten und wird von der Donau umrandet. In den tieferen Schichten treffen die Rebwurzeln auf Granit und Gneis. Zudem ist der Braunsberg deklariertes Naturschutzgebiet.

Eine weitere Besonderheit dieses Trockenstandortes ist der hohe Anteil an lokal verbreiteten Endemiten, also Arten, die nur hier vorkommen, wie zum Bepsiel die Hainburger Federnelke, welche meine Etiketten ziert.

Ried SPITZERBERG
Wenn der Kalk dominiert. Der Boden besteht im Kern aus Granit und ist von mehr oder weniger dicken Schichten von Muschelkalk überzogen. Der Spitzerberg selbst ist nur 293 Meter hoch. Die Niederschläge sind oft mit 350 mm pro Jahr extrem gering. Darüber hinaus haben die sandigen Kalkböden nur wenig Speicherkapazität, sodass die Reben hier sehr genügsam sein müssen, was die Wasserversorgung betrifft. Diese besonderen klimatischen Verhältnisse führen zu einer sehr eigenständigen Vegetation. Der Spitzerberg ist wie der Braunsberg deklariertes Naturschutzgebiet, da hier besondere Pflanzenarten gedeihen, die in Österreich und der Europäischen Union einzigartig sind.

Zwei
unververwechselbare Lagen
Der Braunsberg und der Spitzerberg - unser ganzjähriger Arbeitsplatz. Im Winter beginnen wir mit der sorgfältigen Formierung der Reben und dem Anbinden. Während der Vegetation wird regelmäßig händisch das Laub formiert, um ein optimales Sonnen-Schatten-Verhältnis für die Traube zu schaffen. Je nach Witterung im Vegetationsjahr passen auch wir unsere Arbeiten an.
Der Ertrag wird reduziert, die Lese erfolgt händisch und zum besten Reifezeitpunkt der Trauben.
Zurück
Prellenkirchen 2017
Sorte: Grüner Veltliner

Ausbau: ein Teil 6 Monate im österreichischen Holzfass ausgebaut und ein Teil im Edelstahltank.

Jahrgang: 2017

Alkohol: 13 Vol%

Säure: 5,2 g/l

RZ: 1,1 g/l
Zurück
Riesling 2016
Nach 12 Monaten hat dieser Riesling die alkoholische Gärung beendet und sich spontan dafür entschieden, auch noch in die malolaktische Gärung überzugehen. Insgesamt war er also für 16 Monate im großen Holzfass und kam letztlich unfiltriert in die Flasche.

Jahrgang: 2016

Alkohol: 13,5 Vol%

Säure: 5,5 g/l

RZ: 2,4 g/l

Zurück
Neuburger 2017
Dieser Neuburger wurde maischevergoren und hat die alkoholische sowie malolaktische Gärung auf der Traubenschale vollzogen. Anschließend ist er für 10 Monate ins große Holzfass gekommen und hatte somit alle Zeit der Welt, um sich voll zu entwickeln, bevor er letztlich unfiltriert in die Flasche kam. Down to Earth eben.

Jahrgang: 2017

Alkohol: 11,5 Vol%

Säure: 5,5 g/l

RZ:1,0 g/l
Zurück
Ried Braunsberg 2016
Sorte: Blaufränkisch

Ausbau: Offene Vergärung im Bottich für 3 Wochen, danach 14 Monate in gebrauchten 500l Fässern gereift.

Jahrgang: 2016

Alkohol: 13,3 Vol%

Säure: 5,1 g/l

RZ: 1,7 g/l



Zurück
Ried Spitzerberg 2015
Sorte: Blaufränkisch

Ausbau: Vergärung im Maischetank für 2 Wochen, danach 16 Monate im 500l Fass gereift.

Jahrgang: 2015

Alkohol: 13,7 Vol%

Säure: 5,2 g/l

RZ: 1,0 g/l



Zurück
Ried Spitzerberg 2016
Sorte: Blaufränkisch

Ausbau: Offene Vergärung im Bottich für 2 Wochen, danach 16 Monate in gebrauchten 500l Fässern gereift.

Jahrgang: 2016

Alkohol: 13,4 Vol%

Säure: 5,1 g/l

RZ: 1,7 g/l



Zurück
Federnelke Weiss 2017
Sorte: 40% Chardonnay, 40% Riesling, 20% Grüner Veltliner

Ausbau: Alle drei Sorten wurden separat in 500l Fässern gereift, haben dort die malolaktische Gärung vollzogen und wurden anschließend cuveetiert.

Jahrgang: 2017

Alkohol: 13,0 Vol%

Säure: 6,5 g/l

RZ: 6,8 g/l



Zurück
Federnelke Rot 2017
Sorte: 50% Blaufränkisch, 25% Merlot, 25% Zweigelt

Ausbau: Blaufränkisch in 500l Fässern, Merlot und Zweigelt jeweils in 225l Fässern, ein Teil 6 Monate im österreichischen Holzfass ausgebaut und ein Teil im Edelstahltank.

Jahrgang: 2017

Alkohol: 13,5 Vol%

Säure: 4,9 g/l

RZ: 1,0 g/l



Zurück
Riesling 2018
Sorte: Rheinriesling

1/3 Ganztraubenpressung, 2/3 gerebelt und aschließend gepresst. Ausbau im Stahltank.

Jahrgang: 2018

Alkohol: 13,5 Vol%

Säure: 6,6 g/l

RZ: 7,6 g/l



Zurück
Gelber Muskateller 2018
Sorte: Gelber Muskateller

Maischestandzeit von 12h, anschließend gepresst. Ausbau im Stahltank

Jahrgang: 2018

Alkohol: 11,5 Vol%

Säure: 5,8 g/l

RZ: 4,6 g/l



Zurück
Blaufränkisch 2017
Jahrgang: 2017

Alkohol: 13,6 Vol%

Säure: 5,0 g/l

RZ: 1,3 g/l



Zurück
Rubin Carnuntum 2017
Sorte: Zweigelt

Jahrgang: 2017

Alkohol: 14,0 Vol%

Säure: 5,3 g/l

RZ: 1,8 g/l